Denn Tiere sind keine Maschinen

„Nun kann ich euch in Frieden betrachten; ich esse euch nicht mehr.“

von Admin, am 05.07.2014.

chaya

Zitat: Franz Kafka

Foto: Chaya
Am 8. Juli 2013 wurde Chaya zum Schlachthof gebracht. Dort angekommen, schrie sie sich vor lauter Panik die Seele aus dem Leib, was das Herz der dort anwesenden Tierärztin berührte. Nach einer Quarantänezeit von zwei Monaten zog Chaya nach Hof Butenland.


Kategorie: Kuhaltersheim,Kühe,Rinder

5 Antworten zu “„Nun kann ich euch in Frieden betrachten; ich esse euch nicht mehr.“”

  1. thekla sagt:

    Also ich finde immer mehr, dass Kühe schöne Tiere sind. Es erstaunt mich immer wieder, wie sehr sich das Denken verändern kann.

  2. Luna sagt:

    Richtig gemacht,liebe Chaya.Werd morgen an Dich denken.
    So liebevoll und warmherzig dieses Bild.Eventuell ein neues Kalenderphoto?

  3. wolfgang sagt:

    Welch stilles Glück auf der Weide!
    Kühe sind nicht nur schön anzuschauen, sie bringen auch Glück wenn man es zuläßt.
    So wird der 8 Juli auch ein Glückstag für mich.

  4. elke sagt:

    Ich finde sie riechen auch schön ;-)))

  5. wolfgang sagt:

    @Elke,
    Das glaube ich Dir gerne, hab noch nie an einer Kuh gerochen, bin ein Großstädter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.