Denn Tiere sind keine Maschinen

TOR 2:0 – Das Halbfinale: Hof Butenland – Veterinäramt ist erreicht!

von Admin, am 27.06.2014.

syke kuh in der küche

Gestern fand der zweite Gerichtstermin Hof Butenland > Veterinäramt statt. Gegenstand der Verhandlung waren die unzumutbaren, über Jahre hinweg bekannten Haltungsbedingungen, unter denen eine Herde Rinder leben und leiden musste, von denen wir vier retten und zwei bei uns aufnehmen konnten, sowie die Frage, was mit den Akten über den Betrieb passiert ist, die vom Amt über Jahre geführt worden sind, aber uns nicht zugänglich gemacht wurden. Der Richter hat, wir hatten es kaum für möglich gehalten, zu unseren Gunsten entschieden und die Herausgabe der Akten angeordnet.Auch die Verfahrenskosten muss die Behörde übernehmen.

Foto: Mai 2012 im Landkreis Diepholz. Auf dem Bild eine Kuh, die wir damals nicht retten konnten. Obwohl wir Plätze angeboten hatten, wurden 11 Rinder in einer „Nacht- und Nebelaktion“ geschlachtet.


Kategorie: Arbeit,Aufklärung,Kuhaltersheim,Kühe,Rinder

7 Antworten zu “TOR 2:0 – Das Halbfinale: Hof Butenland – Veterinäramt ist erreicht!”

  1. wolfgang sagt:

    Ja wirklich schade um die 11 Rinder, Fietes Mutter war ja auch darunter?
    Ich wünsche euch weiterhin viel Kraft von Herzen für den Kampf um Gerechtigkeit für die Tiere!
    Das die 11 Rinder in einer Nacht und Nebel Aktion geschlachtet wurden schaut ganz so aus als wollte da jemand Spuren verwischen?
    Schade das man die Kuh die durch die Türe schaut nicht retten konnte schaut so nett aus.

  2. Ulla39 sagt:

    Grauenhaft…

  3. Steffi sagt:

    Glückwunsch zum Etappensieg! Haltet durch!
    Danke, dass Ihr so hartnäckig seid und sie nicht davon kommen lasst!

  4. elke sagt:

    Ich hoffe die Gerechtigkeit wird siegen !!!

  5. Luna sagt:

    Für manche „Menschen“ passt es wirklich nur zu gut:
    Der Mensch ist die Dornenkrone der Schöpfung…..

  6. thekla sagt:

    Ich gratuliere euch auch sehr herzlich. Vermutlich ist eure Arbeit mit ein Grund für den Erfolg, weil es immer mehr Menschen gibt, die umdenken. Selbst Richter.

  7. Cornelia sagt:

    Danke, dass ihr gekämpft habt!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.