Denn Tiere sind keine Maschinen

„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“

von Admin, am 19.06.2014.

karin fiete

Zitat: Antoine de Saint-Exupéry, Der kleine Prinz

Foto: Fiete. Er lebt seit zwei Jahren auf Hof Butenland.
Ende des Monats findet der 2. Gerichtstermin Hof Butenland > Veterinäramt statt. Hierbei geht es um die von uns geforderte Akteneinsicht, um klären und verstehen zu können, wie es sein konnte, dass Fiete und zwölf weitere Rinder – mit Kenntnis des Veterinäramts – jahrelang unter unhaltbaren Bedingungen leben mussten und niemand sich verantwortlich fühlte.


Kategorie: Aufklärung,Kuhaltersheim,Rinder

13 Antworten zu “„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.“”

  1. Doris sagt:

    Viel Kraft und Erfolg bei dem Termin. Zwar hat in der öffentlichen Meinung Tiernot und Leid keinen Platz mehr. Aber wenn eine Behörde mit ins Spiel bzw. vor Gericht gebracht wird, nimmt so manch ein Verfahren eine gänzlich unverständliche Wendung. Aber ihr seid ja Profis. Alles Gute!

  2. Steffi sagt:

    Auch von mir alles Gute für die Verhandlungen! Ich bewundere Eure Hartnäckigkeit und wünschte mir jeder würde Euren Blog lesen und endlich verstehen was da ab geht. Letzte Woche stand ich mit dem Grunzmobil der Albert-Schweitzer-Stiftung auf dem Marktplatz und musste mir von einem Studenten der Agrarwissenschaften sagen lassen, wie gut es die Tiere in der Massentierhaltung haben und dass doch alles von Veterinären sorgfältig überwacht wird…

  3. Doris sagt:

    SOS
    Hat jemand „Erfahrungen“ mit dem Zirkus Charles Knie?
    Die werben Elefantendarbietungen, Seelöwen, Kamelen und vielen anderen gequälten Tieren.

  4. wolfgang sagt:

    Ja viel Erfolg wünsche ich euch von Herzen damit es in Zukunft keine solchen Zustände mehr gibt wie
    die aus denen der Fiete gekommen ist.
    Was ist denn aus den anderen 12 Rindern geworden?
    Viel ERfolg nochmal und bitte niemals aufgeben!

  5. Steffi sagt:

    @ Doris, wie meinst Du das mit „Erfahrung“? Hier in Bonn gibt es am Sonntag wieder eine Mahnwache gegen den Zirkus, Leserbriefe werden von der Zeitung kaum gedruckt, etc. Persönlich kenne ich den Zirkus natürlich nicht, aber es gibt keine gute Haltung im Zirkus, auch wenn Zirkus Knie sich damit brüstet, dass die Tiere quasi aus „Freundschaft“t gehorchen würden und Veterinäre nie etwas zu beanstanden hätten. Wie das mit den Veterinären ist wissen wir ja.

  6. Doris sagt:

    Die gastieren in einer Kreisstadt hier in meiner Nähe; und werben mit einem Foto auf dem
    Elefanten aufrecht sitzen müssen!!!!! Auf so einem lächerlichen runden Zirkussitz. Es vor einigen Monaten einen Zwischenfall mit Zirkusleuten und Tierschützer. Ich bleibe auf der Lauer.

  7. Doris sagt:

    hier fehlt das Wort: gab

  8. Amanda sagt:

    @Doris
    Peta setzt sich u.a. sehr gegen Wildtiere im Zirkus ein, man kann sich gut an Peta wenden, sie reagieren auf Emails. Siehe auch:
    http://www.tyke2014.de/

  9. Mira sagt:

    Liebe Doris,

    du kannst dich auch mit dem Bund für vegane Lebensweise aus Lüneburg in Verbindung setzen. Die hatten eine Demo organisiert, als der Zirkus hier seine Zelte aufgeschlagen hatte…

    http://vegane-lebensweise.org/

  10. Mira sagt:

    Lieber Wolfgang,

    eine Kuh war damals zusammen mit Fiete nach Hof Butenland gekommen, sie konnte aber leider nur drei Monate in Freiheit leben, da sie aufgrund der sieben Jahre Anbiindehaltung sehr schwaches Muskel- und Bindegewebe hatte und einen Beckenbruch erlitt. Wir mussten sie gehen lassen.

    Zwei weitere Kühe konnten auf einem kleinen Hof von Freunden unterkommen und werden dort bestens versorgt. Der Rest der Herde, darunter auch Fietes Mutter, wurde auf Veranlassung des Veterinäramts geschlachtet.

  11. wolfgang sagt:

    Liebe Mira,

    Immerhin noch zwei gerettete Kühe und eine Kuh hatte noch drei Monate, so schade um die anderen Kühe und um Fietes Mutter,
    aber sie würde sich freuen wenn sie wüßte wie gut es der Fiete jetzt hat bei euch da bin ich ganz sicher.

  12. Luna sagt:

    Ach,Ihr lieben Mitstreiter,was bin ich froh ,diese warmherzigen und auch mitfühlenden Dinge lesen zu dürfen.
    Es tröstet mich und gibt mir Kraft und lässt mich auch oft sehr traurig sein…
    Diese kleinen Zirkuse,keine Ahnung,was sie uns sagen wollen.
    Manchmal erscheint mir alles so abstrus und sinnlos,lernt denn nie irgendjemand irgendein klitzekleines Bisschen dazu?
    Ich glaube,diese Menschen haben nie gelernt oder verlernt sich in andere Lebewesen hinein zu versetzten.
    Sie können sich vielleicht einfach nicht vorstellen,dass ein Löwe,ein Kamel ,eine Kuh oder welche Tier auch immer, die gleiche Daseinsberechtigung hat,wie ein Mensch, traurig,aber wahr….
    Nicht aufgeben lassen mich Fiete und seine Gefährten und dass es Menschen gibt,die dafür kämpfen,ihnen eine Stimme zu geben.
    Bin in Gedanken bei Euch.

  13. Cornelia sagt:

    Ihr Lieben,
    Ganz viel Kraft für den Gerichtstermin!!
    @ Steffi,ich arbeite mit Medizinern zusammen, die beteuern auch stets, wie hart die Kontrollen in den Versuchslabors seien und dass es den Tieren dort sehr gut ginge…
    Unterschreibt bitte die Tyke 2014 Pedition von Peta. Da geht es gerade um TIERE IM ZIRKUS!
    Und 05.07.14 Demo gegen Massentierhaltung in Dresden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.