Denn Tiere sind keine Maschinen

Tiere haben Rechte

von Admin, am 30.05.2014.

karin mattis

„Die vermeintliche Rechtlosigkeit der Tiere, der Wahn, dass unser Handeln gegen sie ohne moralische Bedeutung sei, dass es gegen die Tiere keine Pflichten gäbe, ist geradezu eine empörende Rohheit und Barbarei. Erst wenn jene einfache und über alle Zweifel erhabene Wahrheit, dass die Tiere in der Hauptsache und im Wesentlichen dasselbe sind wie wir, ins Volk gedrungen sein wird, werden die Tiere nicht mehr als rechtlose Wesen dastehen.“

Zitat: Arthur Schopenhauer

Foto: Karin und Mattis, der sanfte KuHschelochse

Stichwörter:
Kategorie: Rinder

6 Antworten zu “Tiere haben Rechte”

  1. Luna sagt:

    Wäre sinnvoll,wenn es mal mehr Menschen so sehen würden.Dem bleibt nichts hinzu zufügen,außer, dass ich Karin hier sehr beneide.

  2. Wolfgang sagt:

    Alle Tiere haben eine Seele,wenn wir uns in den Seelen der Tiere erkennen und sie als Persönlichkeiten wie uns selber wahrnehmen dann können wir in Symbiose miteinander leben und voneinander lernen was für uns Menschen eine geistige Wohlfahrt wäre weil wir eben so viel lernen können voneinander und miteinander.

    „Jeder dumme Schuljunge kann einen Käfer zertreten
    aber alle Professoren der Welt können keinen mehr
    herstellen“ Zitat Athur Schopenhauer

  3. Marina sagt:

    Herrlich

  4. Ulla39 sagt:

    Kann mir die Frage nicht verkneifen? Nückelt Mattis immer noch bei seiner Mama?

    Ist ein prachtvoller Kerl!

  5. Amanda sagt:

    Und sein Fell glänzt… herrlich

  6. a.d-m.i-n a.d-m.i-n sagt:

    Aber ja doch, liebe Ulla 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.