Denn Tiere sind keine Maschinen

Bericht über den Film Live and let live im Kulturjournal

von Admin, am 19.05.2014.

jan putzt lui

Heute abend um 22.45 Uhr berichtet das NDR Kulturjournal über Live and Let Live, eine Dokumentation, in der auch Hof Butenland zu Wort kommt:

Dürfen wir Tiere essen? – Ein Dokumentarfilm über Veganismus
Vegetarismus war gestern, der Ernährungstrend der Stunde heißt Veganismus. Dieser vollständige Verzicht auf tierische Produkte ist für viele Veganer auch eine moralische Haltung. Sie sehen darin eine positive Einstellung zum Leben insgesamt – auf Nicht-Veganer kann das oft wie eine anstrengende, humorlose Ideologie wirken. Die Dokumentation „Live and let live“ positioniert sich klar auf Seite der Veganer: Der Regisseur Marc Pierschel trifft Ikonen der Bewegung wie den Philosophen Peter Singer, spricht mit Nahrungswissenschaftlern, Landwirten und einen veganen Leistungssportler. Er begleitet Aktivisten, die Tiere aus Käfighaltung befreien und ihnen ein „tierwürdiges“ Leben ermöglichen wollen. Das Kulturjournal über eine moderne Bewegung, die Verzicht predigt.

Die Sendung ist in der Mediathek verfügbar.


Kategorie: Aufklärung,Hühner,Kuhaltersheim,Kühe,Rinder,Schweine

2 Antworten zu “Bericht über den Film Live and let live im Kulturjournal”

  1. Luna sagt:

    Da muß ich später unbedingt reinschauen,habs nämlich im Fernsehen verpaßt.

  2. Doris sagt:

    Hoffe der Prinz hat auch eine wichtige Rolle…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.