Denn Tiere sind keine Maschinen

„Kühe gehören zu den sanftesten Lebewesen, die es gibt.“ (Thomas de Quincey)

von Admin, am 02.04.2014.

klara

Klara, geb. 7.4.2002 lebt seit 2010 auf Hof Butenland.
Laut Rinderpass hat Klara bundesweit in sechs verschiedenen Ställen zugebracht. Sie hat mindestens vier Kälber geboren, die sie nie kennenlernen durfte, wurde ausgemolken und ging dann per Tiertransport in den nächsten Stall.

Im Sommer fiel sie abgemagert und kraftlos auf einem Viehmarkt vom Hänger. Wir konnten sie retten, aber sie musste noch drei Monate in Einzelhaltung in einer Verladestation verbringen. Dann endlich konnten wir die damals abgemagerte Klara zu uns holen.

Foto: Klara heute, kurz vor Sonnenuntergang


Kategorie: Aufklärung,Kühe

5 Antworten zu “„Kühe gehören zu den sanftesten Lebewesen, die es gibt.“ (Thomas de Quincey)”

  1. Marina sagt:

    Gott sei Dank gibt es Butenland und die tollen Menschen die Klara und all den anderen Tieren dort ein Leben in Freiheit und Selbstbestimmung ermöglichen .

  2. Wolfgang sagt:

    Mein Gott, was für ein Schicksal, was sie alles durchleiden mußte und wie schön sie es jetzt hat, was bin ich froh, welch Glück!
    Hat Sie ihren Namen vom ersten Besitzer/in bekommen, wie traurig wenn ich an ihre Kälber denke, ob wohl noch eins lebt?

  3. Doris sagt:

    Sorry Wolfgang:
    Aber wenn niemand sie freigekauft hat, kann man den Tieren im AgrarGeschäft nur ein kurzes Leben und einen raschen, schmerzfreien Tod wünschen.

    (Und das der Schlachter nicht besoffen, überfordert oder ein Sadist ist, und dass das Tötungsinstrumentarium in Ordnung ist und niemand sie in den den nahen Osten verschifft, und sie dort „Halal“ gerecht ausbluten)

  4. a.d-m.i-n a.d-m.i-n sagt:

    Vermutlich hat sie den Namen vom ersten Besitzer, ja. Viele Rinder erhalten heute ja gar keine Namen mehr, sondern nur noch Nummern…

  5. jedes Tier ist es wert gerettet zu werden aber kühe sind schon etwas besonderes. nimmt man ihr das kalb weg oder haben trauer und schmerzen dann weinen sie. kühe sind sehr sanfte wesen die ihren menschen der sie liebt mit liebe überschütten. das sehen wir an den filmen jedes Tier auf dem Hof hat ein schlimmes Schicksal hinter sich. aber durch menschen gemacht. schön das alle einen namen haben somit sind sie auch gleichzeitig persöhnlichkeiten. jedes gerettete Tier ist ein stück mehr liebe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.