Denn Tiere sind keine Maschinen

Chaya und der Artikel sind jetzt online:

von Admin, am 16.01.2014.

Hier geht’s zum Artikel.


Kategorie: Aufklärung,Kuhaltersheim,Kühe,Presse und TV

8 Antworten zu “Chaya und der Artikel sind jetzt online:”

  1. Ulla39 sagt:

    Chaya guckt doch ein bißchen bekümmert. Oder ist das ihre Art? Klinker ist anscheinend auch geeignet, um sich zu schubbern.

  2. Susanne sagt:

    Süße Momentaufnahme!

  3. wolfgang sagt:

    Vielleicht denkt Chaya an die vielen Kühe die nicht gerettet wurden im Schlachthof?

  4. Marina sagt:

    Ach liebe Weggefährten ich glaube das Chaya schon viel Gesehen hat in ihrem Leben und das stimmt Sie manchmal Traurig.

  5. Susanne sagt:

    Sie ist ganz bei sich und genießt den Moment…

  6. Karin P. sagt:

    Der Blick der Tiere dieser Welt trägt alles in sich. Ihnen ist das Gefühl gegeben, das der Mensch in all‘ seinem Tun oft vergisst.

  7. Doris sagt:

    Gestern war ich wieder in dem „Musterstall!.
    Dort habe ich nun auch den Zuchtbullen entdeckt. Mit einem dicken Ring durch die Nase.

    Alle Rinder haben dort nichts, außer essen essen essen und abwarten. Kein einziger trockener Strohhalm, viel zu kleine Liegeboxen. Kälbchen im Iglu.

    Und dass ist alles tieschutzgerecht. Ich kann gar nicht unternehmen.

  8. Christina Voss sagt:

    man möchte ihr doch gleich über den Kopf streicheln und sie in Arm nehmen. Ich lass mich von der Machtlosigkeit die man spürt nicht mürbe machen. Sie brauchen uns alle. Und wenn wir aufgeben haben sie garniemand mehr und die anderen können noch mehr drauftreten. Nein – die Tiere brauchen uns und wir brauchen die Tiere. Allerdings nicht zum Essen. Gott bewahre !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.