Denn Tiere sind keine Maschinen

Angelika kuhlt sich auf

von Admin, am 05.01.2014.

Heute morgen standen die Kuhdamen vor der Kuhputzmaschine Schlange. Hin und wieder ist die elektrische Maschine so überlastet, dass auch öfter mal die Sicherung herausspringt.

Stichwörter:
Kategorie: Kühe,Rinder

7 Antworten zu “Angelika kuhlt sich auf”

  1. Susanne sagt:

    Sind die Kuhherren auch so reinlich? 😉

  2. elke sagt:

    Ich glaube Ihr müsst demnächst Nummern ausgeben….

  3. Doris sagt:

    Wer hat das Bürstending eigentlich erfunden? Doch bestimmt kein „Züchter“.
    Weiß das jemand?

  4. a.d-m.i-n a.d-m.i-n sagt:

    @Doris: Doch, diese Geräte kommen schon aus der Branche. Ebenso wie „Spielzeug“ (Ketten oder Plastikbälle an Schnüren) für Schweine – damit die Tiere ruhiger in den Ställen sind, etwas Beschäftigung haben, statt aufgrund der Enge im Stall miteinander zu rangeln. Das sind jedoch einfache Kosten-Nutzen-Rechnungen. Denn Tiere, die sich etwas wohler (oder vielleicht: etwas weniger unwohl) fühlen, liefern letztlich auch „besseres“ Fleisch und „bessere“ Milch…

  5. Heike sagt:

    Ich finds einfach nur kuhl:).Hauptsache ,die Ladys fühlen sich gut und schön….

  6. Marina sagt:

    Genau ein Maß an Wellness muß schon sein.

  7. wolfgang sagt:

    Bei Tieren die so schnell und imposant wachsen kann man sich vorstellen wie es überall zwickt und zwackt, da sind die Servicestationen bestimmt Tag und Nacht ausgebucht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.