Denn Tiere sind keine Maschinen

Jetzt kümmert sich Kater Fridolin um Mastercard:

von Admin, am 28.12.2013.

Einen Tag nach dem Tod seiner Hundefreundin Nusha bekam Mastercard, ca. 17 Jahre alt, Fieber, taumelte und war apathisch. Nach zwei Tierarztbesuchen bei Verdacht auf Hirnhautentzündung verabreichten wir Antibiotika, Cortison, Vitamin-B-Komplex und Erhöhung von Karsivan (Medikament zur verbesserten Hirndurchblutung). Trotz Umstellung auf ein anderes Antibiotikum besserte sich sein Zustand nicht und er fraß immer weniger. Wir erinnerten uns, dass Mastercard in der Anfangszeit hier, obwohl symptomfrei, mit Allopurinol gegen Leishmaniose (Titer zuletzt 1:64) behandelt wurde. Es war ein Versuch, wieder 12-stündlich mit Allopurinol zu beginnen. Und siehe da, es ging ihm am nächsten Tag schon viel besser. Er frißt wieder, ist bewegungsfreudiger und trotz seines hohen Alters, Taubheit und schlechter Sehkraft zeigt er deutlich, dass er noch auf dem Sofa schlummern will…

Stichwörter: , , ,
Kategorie: Arbeit,Aufklärung,Hunde,Katzen

7 Antworten zu “Jetzt kümmert sich Kater Fridolin um Mastercard:”

  1. Marina sagt:

    Mein lieber Mastercard , ich wünsche Dir gute Besserung und das du bald wieder Fit bist . Ich gebe Dir aus der Ferne einen ganz lieben Schmuser

  2. elke sagt:

    Ganz viele Streicheleinheiten auch von mir. Auch für Fridolin, weil er sich so lieb „kümmert“.

  3. Ulla39 sagt:

    Ist Fridolin nicht derjenige, von dem wir ein Foto gesehen haben und der bald 12 Stunden mit nur „minimalen“ Stellungsänderungen dekorativ auf dem Rücken geschlafen hat????

    Und gute Besserung für Mastercard!!

  4. Heike sagt:

    Lieber Mastercard,wie Du sicher schon weißt,habe ich hier eine über 21 jährige Katzendame.Auch ihr ging es vor kurzem sehr schlecht.Ich dachte,dass ihr Weg hier nun zu Ende sein würde.Aber sie hat sich doch noch einmal erholt.So kann ich mir gut vorstellen,wie Du Dich fühlst und freue mich umso mehr,dass es Dir doch wieder ein wenig besser geht.Vielleicht ist es auch die Trauer um Deine Freundin ,da fühlt man sich ganz einfach schlecht…
    Fridolin ist ein guter Freund,nimm seine Hilfe an und laß Dich von ihm trösten.Manche Katzen können das richtig gut.
    Bald ists bestimmt wieder ein wenig besser.
    Fühl Dich umarmt,lieber Mastercard

  5. a.d-m.i-n a.d-m.i-n sagt:

    @Ulla: Nicht ganz, das war Findus Frechkatz, ausnahmsweise mal ohne Frechheiten… 😉

  6. Doris sagt:

    Ein schönes Paar!

  7. Wolfgang sagt:

    Viel Gesundheit bitte und viel Kraft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.