Denn Tiere sind keine Maschinen

Mathilde muht: „Sonntags gibt es Brötchen“

von Admin, am 03.11.2013.

Jeden Sonntag erhalten wir von unserem netten Bäcker einige Tüten Brötchen, die wir dann beim morgendlichen Rundgang an die schon wartenden Rinder verteilen.
Die älteste Kuhdame Mathilde, fast 16 Jahre alt, ansonsten sehr scheu, hier nach dem leckeren Frühstück.


Kategorie: Kuhaltersheim,Kühe

7 Antworten zu “Mathilde muht: „Sonntags gibt es Brötchen“”

  1. Ulla39 sagt:

    Da ist wohl ein Krümel in die Nase gekommen!

  2. Heike sagt:

    Wie schön,warmherzig und liebevoll.Das ist bestimmt für die Rinder ein Highlight am Sonntag.Und für die schöne,scheue Mathilde freue ich mich besonders.So bekommt sie Stückchen für Stückchen wieder mehr Vertrauen zu den Menschen .Und auf Hof Butenland darf sie dies ja auch bedenkenlos tun.
    (Hier bei uns bekommen die Hunde immer ein frisches Samstagsbrötchen:) )

  3. Jenny sagt:

    Das ist ja wirklich sehr nett von eurem Bäcker. Darf (und möchte) er die Brötchen selbst verteilen?

  4. Marina sagt:

    Ja ein leckeres Brötchen am Sonntag ist schon was feines .

  5. elke sagt:

    Da bekommt „taste the waste“ eine ganz andere Bedeutung. Dank an den Bäcker. Besser als weggeworfen !!!

  6. wolfgang sagt:

    Die Mathilde ist hier gut im Bilde,
    ist eine ganz Liebe doch keine Wilde,
    genießt des Herbsttages warme Milde!

  7. Mira sagt:

    Liebe Jenny, er dürfte die Brötchen sicher auch selbst verteilen, überlässt diesen Spaß aber Karin und Jan…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.