Denn Tiere sind keine Maschinen

Muttertag – in Gedenken an Gisela

von Admin, am 12.05.2013.

Gisela hatte 14 Kälber geboren, die sie alle nie ablecken, stillen und erleben durfte. Gisela hatte über 100.000 L Milch gegeben. Als sie im Alter von 17 Jahren zu uns kam, war ihr Körper ausgelaugt, ihre Beine steif und sie konnte kaum noch aufstehen und laufen. Erst als Mattis, Dinas Kalb geboren wurde blühte sie auf und gab ihre ganze Kraft und Fürsorge ihrem „Kind“. Kalb Mattis suchte stets Giselas Nähe, und Mutter Dina überließ die Betreuung ihres Sohnes Gisela. Ein Jahr lang erlebte Gisela wie ein Kalb aufwächst. Kurz vor ihrem 20. Geburtstag starb Gisela im letzten Jahr, und ihre Familie (Dina, Mattis, Samuell) trauerten wochenlang um sie. Noch heute liegen Dina und Mattis im Stall auf der Stelle, an der Gisela ihren Stammplatz hatte.


Kategorie: Tier-Videos

2 Antworten zu “Muttertag – in Gedenken an Gisela”

  1. Uli sagt:

    Seit Tagen streife ich auf Euren Seiten herum und erfahre Freude und Leid in einer Dichte und in einer Selbstverständlichkeit, wie sie mir in 47 Lebensjahren nicht widerfahren ist – abgesehen von den Abschieden von meinen Lieblingen.
    Seit zwei Jahren nun bin ich zumindest Vegetarier und beschreite einen Weg, den ich schon viel früher hätte gehen sollen. Ich weiß nicht, wo er noch hinführt…aber ich weiß, dass Euer Tun, eure Darstellungen mir sehr wichtig geworden sind.
    Aber es ist schon so spät für diese Welt geworden…

  2. Mira sagt:

    Danke für deine lieben und ehrlichen Worte, Uli. Das bedeutet uns viel. Und auch wenn es oft so aussieht, als wäre es zu spät – jeder einzelne und jede einzelne kann mit seinem/ihren Verhalten etwas ändern – und damit vielleicht wieder anderen einen Weg zeigen, verständnisvoller, liebevoller und, ja: anders mit dieser einmaligen und einzigartigen Welt und dem Leben auf ihr umzugehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.