Denn Tiere sind keine Maschinen

Heute in der Nordwest Zeitung: Jagdverbot auf Hof Butenland

von Admin, am 31.01.2013.
"Tierschützer Jan Gerdes hat bereits beantragt, dass die zur Tierschutzstiftung gehörenden Ländereien zum befriedeten Bezirk erklärt und somit von den jagdbaren Flächen ausgenommen werden..... ...Die Polizei war in der vergangenen Jagdsaison zu Gast auf Hof Butenland, da der Auszubildende Tierpfleger Rehe vertrieben hätte, um sie vor den Jägern zu schützen. Er habe eine Anzeige wegen Störung der Jagd erhalten. Zu dem sei Anlass für den Polizei- Besuch die Zerstörung eines Hochsitzes gewesen. In solchen Fällen vermute die Polizei die Täter wohl bei Tierschützern, die es aber nicht nur auf Hof Butenland gibt, so Jan Gerdes."

"Tierschützer Jan Gerdes hat bereits beantragt, dass die zur Tierschutzstiftung gehörenden Ländereien zum befriedeten Bezirk erklärt und somit von den jagdbaren Flächen ausgenommen werden. ... Die Polizei war in der vergangenen Jagdsaison zu Gast auf Hof Butenland, da der Auszubildende Tierpfleger Rehe vertrieben hätte, um sie vor den Jägern zu schützen. Er habe eine Anzeige wegen Störung der Jagd erhalten. Zudem sei Anlass für den Polizeibesuch die Zerstörung eines Hochsitzes gewesen. In solchen Fällen vermute die Polizei die Täter wohl bei Tierschützern, die es aber nicht nur auf Hof Butenland gibt, so Jan Gerdes."


Kategorie: Arbeit,Aufklärung,Kuhaltersheim,Presse und TV

Eine Antwort zu “Heute in der Nordwest Zeitung: Jagdverbot auf Hof Butenland”

  1. Sonny sagt:

    es kann doch aber nicht sein, dass man auf seinem eigenen Grund und Boden die Jagd dulden muss!
    Dieses Gerichtsurteil ist ja eigentlich eine Selbstverständlichkeit! Ich würde auch ausrasten, wenn z.B. jemand auf meinem Gartengrundstück Mäuse töten würde!
    Leider kann ich den Zeitungsartikel nicht lesen, weil die Schrift zu klein ist.
    Ich hoffe aber, dass auf Butenland-Grund und Boden nicht mehr gejagt werden darf!
    Nun muss man es allen Rehen,Hasen usw. beibringen, sich bei Jagdbeginn auf Butenland-Gebiet zu retten 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.