Denn Tiere sind keine Maschinen

Morgen, Samstag 18 Uhr VOX :

von Kuhaltersheim, am 31.08.2012.

3 -Teiler: Rinderrettung in Hundkatzemaus:

Teil 1 wird eine Zusammenfassung der gesendeten Syke Folge
Teil 2 die Abholung des Kalbes Fiete
Teil 3 die Abholung von Kuh Banana nach Hof Butenland und zwei weiteren Rindern.

Frank Weber und Jan Gerdes sind froh, dass dieses Elend jetzt zumindest bei den vier übriggebliebenen Tieren des Hofes ein Ende hat. Doch ein Wermutstropfen bleibt: Hätten die Tierschützer mehr Zeit gehabt, hätten sie womöglich noch mehr Kühe retten können. Denn einige Tiere sind bereits vom Schlachter abgeholt worden, da die für eine Umsiedlung erforderlichen Blutproben fehlten und die Hofbesitzer nicht die Kraft hatten, sich gegen den Druck der Behörden zu wehren. Aber dank Zuschauern wie Anja Dötsch werden das Kälbchen, die beiden Jungrinder und die Kuh Banana ab jetzt ein Leben in Freiheit führen.

Hier gehts zur Vox Seite


Kategorie: Allgemein,Arbeit,Aufklärung,Presse und TV

4 Antworten zu “Morgen, Samstag 18 Uhr VOX :”

  1. Nadine Ehms sagt:

    Hallo 🙂
    Die Sendung bei VOX habe ich gerade verfolgt und habe den Bericht mit dem Kälbchen gesehen.Leider kann ich keine Patenschaft für ihn übernehmen aus Finanziellen gründen,mir sind aber sofort 2 Namen für den tollen Kerl eingefallen. 1. Freedom und 2. Lightning, weil er jetzt zum ersten mal die Freiheit erlebt und das Licht sieht.
    Ich finde den Hof und wie die Tiere dort leben dürfen einfach toll!!!
    Bitte immer weiter so….denn nur so sollten Tiere leben,frei und artegerecht.
    LG

  2. Ripkens Heidi sagt:

    Hallo
    Schön zu sehen das es auch ein Kuhaltenheim gibt. Wie wäre es mit dem Namen Felix der Glückliche für das Kälbchen? Den ich glaube das das Bullenkalb jetzt eine glückliche Zukunft vor sich hat.
    Macht weiter so den auch Kühe haben ein Gnadenbrot verdient.

  3. Nicky sagt:

    hallo, ihr guten geister!
    habe vorhin die sendung bei vox verfolgt. ihr sucht noch nach einem namen für das kälbchen? ferdinand! ich kenne ein buch aus meiner kindheit von munro leaf und musste sofort daran denken. es geht um einen jungen stier, der nicht für die stierkampfarena geboren ist, sondern viel lieber an tollen blumen schnuppert! finde eure arbeit klasse – weiter so! lg

  4. Das Kälbchen heißt bereits Fiete 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.