Denn Tiere sind keine Maschinen

Banana fühlt sich noch nicht frei

von Kuhaltersheim, am 15.08.2012.
Banana auf der Weide

Banana auf der Weide

Nach einer Woche traute sich Banana noch immer nicht in die Freiheit :

Die Offenstalltür stand tagsüber weit auf, aber sie machte keinen Schritt hinaus. Sie starrte die Wand an … Täglich haben wir sie per Halfter für eine kurze Zeit auf die Weide geführt.
Dort stand sie dann, starrte auf den Boden, fraß statt Gras Erde, und bei der Begegnung mit anderen Rindern wurde sie starr und versuchte wieder in den Stall zu gelangen. Seit einigen Stunden ist sie nun auf der Weide und wir beobachten, wie sie die Kuhwelt kennenlernt ….

Kategorie: Allgemein,Kuhaltersheim,Kühe,Rinder

3 Antworten zu “Banana fühlt sich noch nicht frei”

  1. Ulla39 sagt:

    Erst langsam wird mir klar durch Eure – Karins und Jans – Texte,daß es ja gar nicht genügt, einem Tier die Freiheit zu geben, sondern daß man mit viel Geduld, Einfühlungsvermögen und Wissen dem Tier helfen muß, seine neue Freiheit zu leben.
    Berichtet bitte immer mal wieder über Banana’s Fortschritte.
    Das Video über Klara und Gretchen kann ich wie so manches andere leider nicht ansehen, ich solle ein update vom Flashplayer herunterladen, und was dann kommt, ist mir völlig unverständlich…

  2. Hartmut sagt:

    Ulla, die Banana macht Fortschritte! Und was für welche! Nun kann sie was mit dem“Grünen“ anfangen. Aber wozu braucht man so viel Platz als Anbindekuh? Ich war jetzt dort und bin froh alles gesehen zu haben

  3. Marion sagt:

    Schön das sie nun in Freiheit ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.