Denn Tiere sind keine Maschinen

Abschied von unserem besten Freund, Chef von Mensch und Tier auf Hof Butenland

von Kuhaltersheim, am 23.07.2011.
Der 9 Jahre alte Ochse Willem wurde hier geboren und begleitete wie kein anderer unseren Arbeitsalltag.

Der 9 Jahre alte Ochse Willem wurde hier geboren und begleitete wie kein anderer unseren Arbeitsalltag.

Vor einigen Monaten erkrankte er an einer unheilbaren Krankheit. Nachdem Willem zunehmend abbaute, die Herde verließ und heute kraflos aufgab, haben wir den Tierarzt geholt, um ihn zu erlösen. 32 Rinder und wir sind sehr traurig und werden unseren Boss sehr vermissen.

Unser Abschied von einem guten Freund:

Link

Stichwörter:
Kategorie: Kuhaltersheim,Rinder,Verstorbene Freunde

17 Antworten zu “Abschied von unserem besten Freund, Chef von Mensch und Tier auf Hof Butenland”

  1. Gudrun sagt:

    Hallo Ihr Lieben,

    auch uns wird der Boss fehlen, noch im Mai habe ich extra Abschied von ihm genommen, da er nicht aussah als wenn er noch im September auf dem Hof steht und auf uns wartet – wir werden den lieben Kerl sehr vermissen – am anderen Ende des Regenbogens wird er aber seinen Kumpel Hinnerk und viele andere Butenländer wiedertreffen.

    Viele Grüße Holger, Gudrun und Aika

  2. Barbara Kroll sagt:

    Oh,nein, das darf doch nicht wahr sein-ausgerechnet Willem. Letztes Jahr wirkte er doch noch gesund.Ach Willem ich werde Dich total vermissen, Du warst so ein Süßer un dabei wirklich der Boß. Mensch ich könnte nur noch heulen….

  3. Jasmin Drosselmeier sagt:

    Hallo liebe Butenländer,

    auch wenn wir uns nur wenig kennen, bin ich in Gedanken bei euch und wünsche euch viel Kraft für die Zeit des Abschiednehmens.

    Viele Grüße aus Münster
    Jasmin

  4. Steffi sagt:

    Hallo ihr Lieben,

    unser herzlichstes Beileid, wie traurig, dass Willem über die Regenbogenbrücke gegangen ist.

    Wir sind froh, dass wir den Boss letztes Jahr kennenlernen durfen. Er hatte ein schönes Rinderleben bei euch.

    Viele tröstende Grüße senden Steffi und Carsten

  5. Lotta sagt:

    Willem,
    was für ein eindrucksvoller, majestätischer und wundervoller Hofchef warst du!

    Ich bin sehr traurig, weil du so früh gehen musstest.

    Stille Grüße
    Lotta

  6. Susan sagt:

    Dieser Tage jagt eine schreckliche Meldung die nächste!

    Danke, dass du da warst, Willem. Auch wenn ich dich nie persönlich kennen lernen durfte, wirst du mir sehr fehlen!

    Mein Beleid an alle Butenländer. Fühlt euch gedrückt.

    Susan

  7. Sara sagt:

    Das tut mir wahnsinnig leid!

  8. Carin Folkerts sagt:

    Willems Mut, mit dem er gegen die Jäger vorging und seine liebevolle Art, mit der er sich um Klara bemühte, bleiben unvergessen. Ich bin traurig, aber ich weiß, er hatte ein gutes, wenn auch viel zu kurzes Leben. Tschüß Willem, Du fehlst in dieser Welt!

  9. Diana + Sophie sagt:

    Jetzt ist es wirklich passiert, es tut uns so leid.

    Liebe Karin, lieber Jan, unvorstellbar, dass Willem in seinem jungen Alter schon über die Regenbogenbrücke gehen musste. Wir wünschen euch ganz viel Kraft und sind in Gedanken bei euch.

    Fühlt euch gedrückt,

    viele liebe Grüße von uns.

  10. Götz Langhagel sagt:

    Eigentlich wollte ich gleich anrufen, aber das geht nicht, weil ich weinen muß.
    Obwohl und weil es sich ja leider abzeichnete:
    ich bin furchtbar traurig. Dieser Verlust ist fast unerträglich, weil ein Unersetzlicher gehen mußte.
    Alle behaupten, daß Willem jetzt in einem Land ohne Schmerzen und frei von Qualen ist. Ich hoffe sehr, daß das stimmt.
    Ich wünsche Euch ( weiter ) genügend Kraft.
    Götz

  11. Sonny sagt:

    oh, das tut mir so sehr leid…
    Machs gut, Willem – alle werden dich sehr vermissen.

  12. Liebe Butenländer,

    das ist eine sehr sehr traurige Nachricht und ich wünsche euch viel Kraft über den Verlust hinwegzukommen. Willem hatte bei euch das tollste Ochsenleben, aber leider nur ein kurzes.

    Traurige Grüße aus Erkelenz

  13. Barbara Kroll sagt:

    Wie geht es denn jetzt der Herde? Ich schaue mir immer wieder Eueren Link an, sehe wie abgemagert Willem war und versuche mich damit zu trösten, dass es für ihn jetzt so gut ist. Aber Willem war so charismatisch und einfühlsm, dass ich ihn einfach schrecklich vermisse.

  14. Lise sagt:

    Oh, das ist traurig 🙁
    Tut mir so leid…
    Ich war heute auch beim Tierarzt, um Advantage zu holen, und da war eine Frau, die ihren Kater einschläfern lassen musste, die hat mir auch so leid getan 🙁
    Ist immer total schlimm sowas… habe auch schon einige liebe Vierbeiner erlösen müssen…

  15. Barbara Kroll sagt:

    Liebe Karin, lieber Jan, könntet Ihr nicht für Willem einen speziellen Link einrichten, mit Fotos von ihm und wo Ihr noch mal von seinem Leben erzählt? Ich würde so gene noch mehr über ihn wissen und mir Bilder anschauen können.

  16. Lotta sagt:

    Ich schließe mich den Wünschen von Barbara Kroll an.

  17. Tom & Moni & Pedro sagt:

    Oh Mann, Willem… jetzt bist Du der Boss der ewigsten Herde aller Zeiten. Machs gut!
    Moni, Tom und Pedro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.