Denn Tiere sind keine Maschinen

Princessca Pflege“fell“ wurde untersucht:

von Kuhaltersheim, am 08.01.2011.
Princessca

Princessca

In beiden Vorderbeinen sind die Gelenke stark entzündet und die Sehnen sind ausgetrocknet, so dass die Deformation der Gelenke eine erhebliche Bewegungsunfähigkeit ausgelöst hat. Die Muskulatur am gesamten Körper ist abgebaut, so dass Anabolika injiziert wurde.

Hinzu kommt eine Herzinsuffizienz. Im Halsbereich zeigen sich alte, vernarbte Strangulationswunden.

Kieferhöhlen- und massive Zahnfleischentzündungen werden mit Antibiotika behandelt.

Eine Narkose zwecks dringender Zahnentfernung und Zahnsteinbehandlung kann erst erfolgen, wenn sie stabiler ist.

Der Einsatz von Medikamenten gegen die Leishmaniose zeigt jedoch schon Erfolge, wie am nur noch halb verbliebenen Ohrlappen zu erkennen.

So wird Princessca erst einmal von uns in ein neues Leben getragen….

Stichwörter: , , ,
Kategorie: Hunde

5 Antworten zu “Princessca Pflege“fell“ wurde untersucht:”

  1. Diana sagt:

    Das ist ja unfassbar! So krank und so viele Schmerzen, wer weiß über was für einen langen Zeitraum schon! Die großen traurigen Augen lassen es erahnen…
    Ich wünsch ihr alles Glück der Welt, sie muss einfach noch mal ein glückliches Hundemädchen werden und die Welt mit anderen Augen sehen können!
    (Ist Sophie´s Patenschaftsantrag für sie angekommen?)

  2. Karin sagt:

    Hallo Diana,

    musste doch erst ein schönes Foto machen. Die Post an Sophie ist heute raus.
    Grüße von allen Karin

  3. barbara Kroll sagt:

    Grauenhaft, was diese arme Hündin durchgemacht hat! Ich drücke ihr die Daumen, dass sie ihr Leben noch genießen kann!

  4. Carin Folkerts sagt:

    Kaum vorstellbar, wie man einen kleinen Hund so zugrunde richten kann. Ich hoffe, dass die Kleine sich von ihrem Martyrium erholt und bei euch noch lange ein umsorgtes und behütetes Leben führen kann.

  5. Sonny sagt:

    die arme Kleine….
    soviel Schlimmes hat sie schon erlebt! Aber jetzt ist sie in den allerbesten Händen und wird sich bestimmt bald erholen!
    Die Kleine schaut so lieb aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.