Denn Tiere sind keine Maschinen

Kuhrettung?

von Kuhaltersheim, am 07.12.2010.
Bitte unterstützt diese Rettungsaktion noch vor Weihnachten und verbreitet Sie:

Bitte unterstützt diese Rettungsaktion noch vor Weihnachten und verbreitet Sie:

Die Kühe Gisela und Penelope, beide 17 J. alt haben jeweils 14 Kälber geboren.

Im Dezember sollen sie geschlachtet werden.

Der Arbeiter eines Bauern aus Thüringen bat uns verweifelt, seine Freundinnen zu übernehmen. Wir haben zugesagt, können aber witterungsbedingt die alten Kühe nicht in einem Pferdehänger transportieren. Hierfür müssen wir einen EU Tiertransporter beauftragen, und dies ist nicht billig.

Bitte helft uns mit einer Spende, übernehmt Patenschaften und verbreitet diese Kuhmeldung.

Wir alle können Gisela und Penelope, stellvertretend für alle Kühe dieser Welt, kein schöneres Weihnachtsgeschenk machen.

Stichwörter: ,
Kategorie: Kuhaltersheim,Kühe,Rinder

9 Antworten zu “Kuhrettung?”

  1. barbara Kroll sagt:

    was wird denn dieser Transporter kosten?

  2. Carin Folkerts sagt:

    Es wäre sinnvoll, etwas für diesen Transport zu geben, vielleicht kann man ja dafür bei den (oft sowieso überflüssigen) Weihnachtsgeschenken etwas sparen.

  3. Barbara Lienhart sagt:

    oje, oje,
    also ich bin ja völlig unterbelichtet was Landwirtschaft betrifft, aber was passiert, wenn das Geld, das für den Transporter gebraucht wird, nicht zusammenkommt?
    Können die beiden dann auch „woanders“ unterkommen, bis die Witterung es erlaubt den Pferdeanhänger zu benutzen ?
    Ich werde jetzt gleich mal eine Patenschaft übernehmen in der Hoffnung, dass ich sie lange lange zahlen darf…;))

  4. Christine Schiwek sagt:

    Hallo liebe Butenländerinnen,

    unabhängig von unserer Patenschaft, möchte ich meine Hilfe anbieten, Gisela und Penelope auf ihrer Reise von Thüringen nach Hof Butenland zu begleiten, wenn ihr noch Begleiterinnen brauchen solltet. In der Vorweihnachtszeit haben die meisten ja mehr zu tun als sonst schon und ich habe Zeit anzubieten…und etwas Erfahrung mit Rindern, zwei tatkräftige Hände und eine beruhigende Stimme. Bitte lasst mich wissen, wenn ich helfen kann, das würde mich freuen!

    Herzliche Grüße,
    Christine Schiwek

  5. Karin sagt:

    @ Barbara : wir kalkulieren 1000 euro, ein weg sind ca. 580 km. sind gerade dabei angebote ein zu holen.

    @christine: danke. geben nachricht, sollten wir helfer benötigen. auf jeden fall begleitet der arbeiter, der beide kühe retten möchte den transport.

  6. Christine Schiwek sagt:

    Das ist sehr gut, am besten ist sicher jemand, der die Tiere gut kennt. Mein Angebot sehe ich auch eher als „Notlösung“. Wir besuchen die beiden gerne einmal, wenn sie sich auf dem Hof eingelebt haben.

    LG
    Christine

  7. barbara Kroll sagt:

    ok, ich habe für die beiden übewiesen und hoffe, dass noch einige Spenden nachfolgen. Die zwei sollten unbedingt gerettet werden.

  8. barbara Kroll sagt:

    das sollte jetzt aber keinesfalls schräg rüberkomen- sicherlich wurde schon vor mir gespendet.Gisela und Penelope ich wünsche Euch einen guten Transport und ein sicheres wunderschönes Leben auf Butenland. Was ich dem Bauern wünsche, der Euch nach 17 Jahren ermorden lassen will, schreibe ich lieber nicht.

  9. barbara Kroll sagt:

    Wie schauts denn aus mit den beiden? Klappt das mit dem Tranport? Ich denke sehr viel an sie und drücke ganz fest die Daumen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.