Denn Tiere sind keine Maschinen

Gisela will leben

von Kuhaltersheim, am 20.12.2010.

Unser Tierarzt war erstaunt als er sie heute untersuchte, denn seine Prognose war eher negativ.

Zwar ist Giselas Zustand noch kritisch, aber sie versucht immer häufiger aufzustehen. Die Bewegungen werden sicherer, sie frißt und trinkt ausreichend und zeigt Interesse.

Wir werden mehrere Tage Traumeel, ein Schmerzmedikament, sowie Vitamin B Komplex injizieren.

Gisela geniesst Zuwendung und das Füttern von Äpfeln

Gisela geniesst Zuwendung und das Füttern von Äpfeln

Stichwörter: ,
Kategorie: Kuhaltersheim,Kühe,Rinder

7 Antworten zu “Gisela will leben”

  1. Gudrun sagt:

    es ist aber schön zu sehen, dass Gisela keine Angst vor Menschen hat, und die Nähe geniesst, sie muss es einfach schaffen, sie hat es sich so verdient, also kämpfen Gisela.

  2. Carin Folkerts sagt:

    Der Tierarzt unterschätzt sicher die Wirkung der der liebevollen Fürsorge.

  3. Diana sagt:

    Ja, die spürt sie bestimmt und das gibt ihr sicherlich auch Kraft.

  4. Susan sagt:

    Die Daumen sind so fest gedrückt!
    Tschakka!

  5. barbara Kroll sagt:

    Ich denke auch dass diese liebevolle Zuwendung Gisela sehr sehr gut tut. Und Traumeel ist ein Spitzenmittel was den Bewegungsapparat anbelangt und nimmt auch Schmerzen.Ich würde es ihr geben, bis sie wirklich wieder sicher auf den Beinen ist. Also ich drücke ganz fest die Daumen!!!!!

  6. Sonny sagt:

    Alles Liebe, Gisela! Du schaffst es!

  7. Anna sagt:

    ooohhhhh….arme kleine gisela. Ich bin sicher du schaffst das. Du bist ja in den besten händen 🙂
    liebe Grüße Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.