Denn Tiere sind keine Maschinen

Die wilde Tante Karger ist erkrankt

von Kuhaltersheim, am 02.12.2010.
Tante Karger

Tante Karger

Die sonst so verfressene Tante Karger fraß tagelang nur noch zögerlich und mit wenig Appetit. Es gelang uns spontan, das wilde Wesen zu fangen, um sie zum Tierarzt zu fahren.

In Vollnarkose mussten einige Zähne entfernt werden. Im Maulbereich fanden sich Geschwüre.

Diagnose : Eosinophiles Granulom, ursächlich vermutlich eine Autoimmunerkrankung, die sehr schwer zu behandeln ist.

Wir beginnen eine Myko (Pilz) therapie , denn diese soll in einigen Fällen erfolgreich verlaufen.

Stichwörter: ,
Kategorie: Aufklärung,Katzen

7 Antworten zu “Die wilde Tante Karger ist erkrankt”

  1. Carin Folkerts sagt:

    Wir drücken alle Daumen, dass die Therapie anschlägt. Gute Besserung, Tante Karger!

  2. Christine sagt:

    Gute Besserung, Tante Karger und toi, toi, toi!

  3. barbara Kroll sagt:

    Ich nehme an, dass Tante Karger mit Frau Karger verwandt ist bzw. war? Hoffentlich haben sie sich nicht zu gut verstanden, denn ich habe schon erlebt, dass Katzen,die sehr eng befreundet waren kurz nacheinander gestorben sind. Liebe Tante Karger ich wünsche Dir gute Besserung und noch ein schönes Leben auf Butenland!!!

  4. Sonny sagt:

    Gute Besserung, liebe, wilde Tante Karger!

  5. Christian sagt:

    Hoffentlich bist Du bald überm Damm, liebe Tante Karger, kleiner Knutsch auf die Pfote und liebe Grüße an alle anderen!

  6. Susan sagt:

    Ich drück‘ fest die Daumen und wünsch‘ ganz gute Besserung!!!
    Tschakka!

  7. Karin sagt:

    hallo barbara,

    nein, sie sind nicht verwandt, kommen aber geneinsam aus einem tierheim.

    inzwischen haben wir die pilztherapie begonnen.
    Tantchen frißt wieder gut und wirkt stabil.
    warten wir ab…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.