Denn Tiere sind keine Maschinen

Der Herr der Ringe

von Kuhaltersheim, am 28.12.2010.
Willem, the Boss

Willem, the Boss

Nach der vor 2 Wochen leider nötigen Schwanzamputation wollten wir eigentlich heute Willems Wundklammern entfernen.

Der sonst so kuhle und ruhige Willem zeigte uns, dass es auch für ihn Situationen gibt, in denen er uns den Einsatz von 1200 Kilo Kampfgewicht vorführen kann.

Warten wir ab, ob Willem nächste Woche sanfter mit dem Stallmobiliar umgeht……

Stichwörter:
Kategorie: Kuhaltersheim,Kühe,Rinder

2 Antworten zu “Der Herr der Ringe”

  1. Emmi sagt:

    Wie ist es denn dazu gekommen, dass sein Schwanz amputiert werden musste?

    Ich werde morgen mal die langen Schweifhaare bei unsren Rindern kürzen, die berühren schon (fast) den Boden. Nicht, dass sie mal aufstehen, während ein anderes Rind auf den langen Haaren steht.

    Kuhle Grüße an euch und die Tiere 🙂

  2. barbara Kroll sagt:

    Ach, Willem, ich kann Dich gut verstehen. Aber Deine Menschen wollen Dir wirklich nur Gutes und sicher muss auch geprüft werden,wie gut die Wunde verheilt. Also sei doch bitte sanft und cool und lass Deine Menschen ran an Dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.