Denn Tiere sind keine Maschinen

Routinearbeit: Regelmässige Klauenpflege

von Kuhaltersheim, am 15.11.2010.

Mit viel Ruhe versuchen wir jeden Tag eines der 30 Rinder in den Klauenpflegestand zu bekommen, um dort die Klauen zu kontrollieren und bei Bedarf zu behandeln.


Das "Klauenteam": Jan und Pascal

Das "Klauenteam": Jan und Pascal

Stichwörter:
Kategorie: Arbeit,Kuhaltersheim,Kühe,Rinder

Eine Antwort zu “Routinearbeit: Regelmässige Klauenpflege”

  1. barbara Kroll sagt:

    Das ist sicher keine leichte Arbeit, aber freundlichere Klauenpfleger wird es wohl nicht geben und ich denke die Kühe spüren das auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.