Denn Tiere sind keine Maschinen

Wir werden diese Kuh hoffentlich retten können!

von Kuhaltersheim, am 06.10.2010.
kuh neu

Diese 7 jährige Kuh befindet sich in einem erbärmlichen Zustand.

Auf dem Foto wird sie gerade von einem Händler auf einem kürzlich stattgefundenen Markt “ beschaut „.
Sie kann kaum noch laufen und ist zum Skelett abgemagert.

Wir organisieren gerade den Transport zu uns. Es muss schnell gehen. Wir hoffen, dass wir sie in ein paar Tagen bei uns haben. Auch diese Kuh braucht Paten, ohne die wir unsere Arbeit nicht ermöglichen können.

Stichwörter: , ,
Kategorie: Allgemein,Kuhaltersheim,Kühe

12 Antworten zu “Wir werden diese Kuh hoffentlich retten können!”

  1. Steffi sagt:

    Hallo ihr Lieben,
    ich drücke euch die Daumen, dass ihr dieses arme Ding schnellstmöglich bei euch im Kuhaltersheim habt und sie aufpäppeln könnt, damit sie ein schönes Kuhleben wie Amy, Agathe und Co leben darf. Alles Gute der Süßen.
    Liebe und kuhle Grüße von Steffi und dem Rinderquartett

  2. Britta sagt:

    Oh mein Gott….mir kullern die Tränen….diese Augen….was muss dieses arme Häuflein Elend erlebt haben?
    Ich drücke alle Daumen, die ich finden kann!!!!

  3. Carin Folkerts sagt:

    Danke Euch und den anderen Beteiligten, dass Ihr dem armen Wesen helft! Zum Heulen ist mir, wenn ich an all die anderen denke, die nicht gerettet werden, in den Mastställen, auf Transportern, in Schlachthöfen. Ich hoffe so sehr, dass die Kleine überlebt!

  4. Sonny sagt:

    Oh mein Gott, die Kleine sieht ja schlimm aus!!!
    Hoffentlich ist sie bald bei Euch – dann hat sie eine Chance!
    Wie habt Ihr es geschafft, dass sie überhaupt zu Euch kommen kann?
    Mußtet Ihr sie freikaufen?
    Alles, alles Gute für den Transport und dass ihre Leiden bald ein Ende haben werden und sie noch ein glückliches Leben führen kann!

  5. barbara Kroll sagt:

    ich schwanke zwischen Dankbarkeit, dass diese Kuh gerettet wurde und einr riesigen Wut auf alle,die diese Qualen ermögichen. Und ich hoffe von ganzem Herzen dass diese Kuh den Transport gut übersteht und bei Euch noch eine gute und glückicheZeit hat!!

  6. Claudia sagt:

    Liebe Karin, lieber Jan,

    toll, dass diese trotz ihres schlimmen Zustandes hübsche Kuh zu Euch kommt! Hat sie schon einen Namen? Vielleicht freundet sich ja Dolores mit ihr an und hilft ihr dabei, alles grausam Erlebte zu vergessen. Ich freue mich, sie bald kennenzulernen.
    By the way, gibt es solche „Märkte“ hier in Deutschland?

  7. barbara Kroll sagt:

    ist diese arme Kuh inzwischen auf Butenland angekommen? Hat sie überhaupt überlebt?

  8. Kili sagt:

    Hoffentlich kommt dieses Häuflein Elend gut bei Euch an! Ich habe heute schon wieder geweint, als ich davon las und unendlichen Hass auf die Perverslinge, die die armen Tiere so zurichten. Ich habe schon eine Kuhpatenschaft bei Euch und denke schon über eine zweite nach.
    Hoffentlich kommt die Arme schnell im wahrsten Sinne des Wortes auf die Beine!

  9. Claudia sagt:

    Ich habe auf Facebook gelesen, dass diese hübsche Kuh Klara heißt und gestern auf Hof Butenland angekommen ist. Alles, alles Liebe für Klara!!!

    Kann man solche Bilder nicht ans Bundeslandwirtschaftsministerium schicken?

  10. barbara Kroll sagt:

    ich bin so froh,dass Klara bei Euch angekommen ist. Ich habe während der letzten Tage viel an sie gedachtund ihr die Daumen gedrückt. Und ja ich scließe mich der Frage an, ob man die Bilder nicht an das Landwirtschaftsministerium schicken kann bzw. Anklage gegen den Bauern erheben kann?

  11. Carin Folkerts sagt:

    Das Landwirtschaftsministerium interessiert sich nicht für Tiere. Die Grotelüschen aus Niedersachsen ist schließlich selbst mit einem Tierausbeutungsbetrieb (Putenmast) zu Geld gekommen. Auch die Aigner vom BMELV ist lediglich eine Lobbyistin der Agrarindustrie. Von diesen Leuten ist nichts zu erwarten.

  12. Claudia sagt:

    Ich denke, einzelne Bauern anzuzeigen bringt vielleicht wirklich nicht viel (obwohl ich das natürlich gerne machen würde), weil ich die Befürchtung habe, dass sie ihre Wut wieder an den Tieren auslassen und damit wäre keinem Tier geholfen.
    Weil zur Zeit die CDU regiert, habe ich schon vor einigen Monaten an die CDU bei uns in Berlin geschrieben und auf Missstände in der Tierhaltung hingewiesen, doch die lobten nur meinen Einsatz, wünschten gutes Gelingen und zitierten diverse Passagen aus dem Tierschutzgesetz, damit wäre nach deren Meinung alles abgedeckt; alles nur hohle Phrasen von denen.
    Naja, es war jedenfalls ein Versuch wert.
    Ich bin immer noch erschüttert und kann es gar nicht glauben, dass es solche „Märkte“ (s. Bild von Klara) hier gibt, genauso diese Verladestationen kannte ich noch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.