Denn Tiere sind keine Maschinen

Neues von Klara

von Kuhaltersheim, am 24.10.2010.
Klara auf der Weide

Klara auf der Weide

Klara lebt nun schon zwei Wochen im Kuhaltersheim. Inzwischen hat sie die Umgebung erkundet und fühlt sich in der Herde sicher.

Menschliche Nähe lässt sie nur auf weite Entfernung zu, beobachtet aber neugierig den engen Kontakt zwischen uns und ihren Artgenossen.

Gestern trafen wir sie das erste Mal im Stall an. Inzwischen zieht es die Herde immer öfter in den nachts warmen und kuschlig eingestreuten Stall.

Klara (links) findet langsam in die Herde

Klara (rechts) findet langsam in die Herde

Stichwörter:
Kategorie: Allgemein,Kuhaltersheim,Kühe,Rinder

9 Antworten zu “Neues von Klara”

  1. Jan sagt:

    Klara(rechts)……..

  2. Claudia sagt:

    Es ist so toll, dass Klara sich in der Herde sicher fühlt und auch schon in den Stall kommt.
    Hoffentlich ist „meine süße“ Dolores auch nett zu ihr. Aber bestimmt, denn Rinder haben ein vorbildliches Sozialleben.

  3. Diana sagt:

    Natürlich rechts! Karin, wo war die Brille wieder??
    Aber schööön, sie so inmitten der Herde zu sehen und auch das obere Foto in der Sonne – superschön.
    Linus´Patengeld ist unterwegs. Er schickt auch noch eine Karte.

    Liebe Grüße
    Diana

  4. Claudia sagt:

    Hi Diana,
    herzlichen Glückwunsch an Linus für seine neue Patenkuh.
    (Wir haben uns im Sommer auf Hof Butenland getroffen.)

    Liebe Grüße an Sofie, Linus, Mark und an Eure beiden niedlichen Hunde
    Claudia

  5. Diana sagt:

    Hallo Claudia,
    ja ich weiß, habe deine Kommentare schon oft gelesen und muss immer schmunzeln wenn du schreibst, dass Dolores nett sein soll…
    Hoffen, es geht dir gut. Vielleicht treffen wir uns mal wieder auf Hof Butenland. Haben schon gebucht für nächstes Jahr.

    Liebe Grüße zurück von uns allen
    Diana

  6. Carin Folkerts sagt:

    Was für eine Süße! Bestimmt lernt sie bald von den anderen, dass sie Euch vertrauen kann!

  7. Melanie sagt:

    ich freue mich sehr dass Klara sich einlebt und sich durch den Schutz der Herde auch langsam etwas näher an die Menschen heran traut. Bestimmt fasst sie Tag für Tag mehr Vertrauen und kann spüren dass sie jetzt in guten Händen ist.

  8. Claudia sagt:

    Ich respektiere und liebe alle Tiere, aber meine Patenkuh Dolores hat einen besonderen Platz in meinem Herzen. Sie ist sehr neugierig und mischt überall mit.
    Weißt Du, Diana, ich muss manchmal selbst schmunzeln …
    Danke, uns geht`s gut und wir fahren jetzt wieder Mitte November für vier Tage auf den wunderschönen Hof Butenland, freuen uns riesig.

  9. barbara Kroll sagt:

    Klara hat inzwischen auch dieses Halfter nicht mehr. Hat sie es selber abgestreift oder doch jemanden in die Nähe gelassen? Toll, dass sie sich auch in den Stall traut. Und sie wird von den anderen schon noch lernen, dass Ihr keineswegs zum Fürchten seid, im Gegenteil.Der Stall sieht so aus, dass ich mich gleich dazulegen möchte, anstatt jetzt in die Arbeit zu gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.