Denn Tiere sind keine Maschinen

Fußpflegestudio

von Kuhaltersheim, am 09.07.2010.

Wieder einmal war es soweit. Der Hufschmied kam zur Hufpflege.

Während Kaspar und Lolle mittlerweile die Prozedur lässig über sich ergehen lassen, streckt Nicolina erst nach langem Zureden ihre Hufe.

Wie gut, dass unser Hufschmied Geduld und Ausdauer mitbringt.

Von links nach rechts: Kaspar, Nicolina und Lolle
Von links nach rechts: Kaspar, Nicolina und Lolle
Stichwörter:
Kategorie: Arbeit,Kuhaltersheim,Pferde

2 Antworten zu “Fußpflegestudio”

  1. barbara Kroll sagt:

    ist ja toll, dass der ängstliche Kaspar die Hufpflege ohne große Panik über sich ergehen lässt.Nicolina dagegen müsste das doch seit vielen Jahren gewohnt sein – oder hat sie erst im Alter eine Abneigung dagegen entwickelt?

  2. Karin sagt:

    Nicolina ist einfach nur zickig….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.