Denn Tiere sind keine Maschinen

Kleine Fortschritte

von Kuhaltersheim, am 25.03.2010.

Inzwischen ist Kylies Operation über vier Wochen her.

Bislang hat sie nur unfreiwillig ihr Körbchen im Haus verlassen.

Nach nur kleinen Gängen, zog es sie schnell wieder hinein.

Heute endlich stand sie freudig und mutig von allein auf und ging sicher zum Tor.

Dort lag sie heute stundenlang in der Sonne und genoß die Frühlingswärme.

Wir finden es wird Zeit, dass Kylie wieder ihren Security – Job übernimmt.

Kylie im " Einsatz ". Schließlich kommt es auf die Aussenwirkung an.

Kylie im " Einsatz ". Schließlich kommt es auf die Aussenwirkung an.

Solange Kylie schnarchte, übernahm aushilfsweise diese Sondereinsatztruppe den Security Teilzeitjob.

Allerdings nur aus der zweiten Reihe.

Lui, Master - card, Zwergenmännchen und Nusha

Lui, Master - card, Zwergenmännchen und Nusha

Während andere ihren Job im Liegen ausüben, steht Hahn Heinerich als Marathonläufer des Hofes stets in den Startlöchern.
Während andere ihren Job im Liegen ausüben, steht Hahn Heinerich als Marathonläufer des Hofes stets in den Startlöchern.

Heinrich der rasende Hahn


Kategorie: Hühner,Hunde

4 Antworten zu “Kleine Fortschritte”

  1. Carin Folkerts sagt:

    Eure Security ist viel zu niedlich. Warum über nimmt nicht Eberhard den Posten, der ist wenigstens ein richtig gefährliches, bissiges Tier! Auch Willem wäre geeignet, wenn ich an seine Antijagd-Aktion vom Dezember denke…

  2. Carin Folkerts sagt:

    PS: Schön, dass Kylie solche Fortschritte macht. Weiter so, kleine Eisbärin!

  3. barbara Kroll sagt:

    ja,diese security wirkt durchaus einladend – Kylie ich wünsche Dir weiter gute Besserung!!!

  4. Diana sagt:

    Du liebe, süße Kylie du, dich könnte man gleich wieder knuddeln, wenn man dich so im Körbchen liegen sieht. Kämpfe weiter, du schaffst das !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.