Denn Tiere sind keine Maschinen

Yiehaa! Endlich wieder die Weiten der Prärie spüren und den Duft von Freiheit & Abenteuer schnuppern…

von Kuhaltersheim, am 20.04.2008.

deshalb macht Loriot dann auch direkt eine formvollendete
“Frühlings-Rolle”!

Loriot's formvollendete Frühlingsrolle

Loriot's Frühlingsrolle

Na ja, vielleicht ist das mit den “Weiten der Prärie” ja ein kleines bisschen übertrieben, aber Rinder und Pferde freuen sich trotzdem, dass sie endlich wieder „fest“ nach draußen, auf die weitläufigen Salzwiesen dürfen! Es ist schade, aber im Winter können wir unsere Rinder und Pferde einfach nicht auf die Wiesen lassen. Denn der für diese Region typische Lehmboden und die regnerische Witterung sorgen dafür, dass Weiden und Wiesen zeitweise derart aufgeweicht sind, dass die Tiere zum Teil hüfttief versacken würden und sich den ganzen Tag durch den Schlamm quälen müssten.

Während wir die Pferde auch im Winter, wenn möglich, täglich für einige Stunden auf die Weide lassen, müssen sich die Rinder mit dem Hofareal begnügen. Deshalb war bei ihnen jetzt die Freude umso größer, endlich wieder den lieben langen Tag durch die Weiten der Butenland-Prärie streifen, oder genüsslich sonnenbaden zu können!

Die Rinder beim Sonnenbaden

Stichwörter: ,
Kategorie: Kühe,Pferde,Rinder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.